24 Februar 2024

Aspetar nimmt an der 7. Weltkonferenz des CIO teil

Lokale

Doha, den 24. Februar /QNA/ Das Aspetar-Krankenhaus für Orthopädie und Sportmedizin wird an der siebten Weltkonferenz des Internationalen Olympischen Komitees (IOC) teilnehmen, die vom 29. Februar bis zum 2. März in Monaco, Frankreich, stattfindet.
Die Teilnahme von Aspetar an der Konferenz ist Teil seines Engagements zum Schutz von Athleten weltweit. Aspetar wird wichtige Themen im Zusammenhang mit der Prävention von Verletzungen und Krankheiten im Sport ansprechen.
Die Konferenz, die im Vorfeld der 21. Olympischen Spiele 2024 in Paris im nächsten Sommer geplant ist, findet alle drei Jahre statt und ist eine einzigartige Gelegenheit für die weltweite Gemeinschaft der Sport- und Bewegungsmediziner, sich in der idealen Umgebung von Monaco persönlich zu treffen.
Diese globale Veranstaltung bietet eine ideale Plattform für Experten und Forscher, um auf dem Gebiet der Gesundheit von Sportlern zusammenzuarbeiten. Es ist auch eine einzigartige Gelegenheit zum Austausch von Spitzenwissen über die Prävention von Verletzungen und Krankheiten und darüber, wie man Athleten auf ihrem höchsten Niveau halten kann.
Die IOC-Weltkonferenz über die Prävention von Verletzungen und Krankheiten im Sport ist die erste internationale Konferenz für diejenigen, die sich für die klinischen Aspekte der Sport- und Bewegungsmedizin interessieren. Die vielfältige Fakultät repräsentiert die führenden internationalen Autoritäten auf dem Gebiet der Prävention von Verletzungen und Krankheiten.
Aspetar bietet allen Athleten medizinische Versorgung von Weltklasse, weshalb eine angesehene Gruppe von Experten und Ärzten des Krankenhauses an der Konferenz "ASICS Sports, Medizin und Wissenschaft” teilnehmen wird, die in Thailand stattfinden wird.
News Bulletins
Meist gelesen
X

Cookies helfen uns, Ihre Erfahrung auf unser Website zu verbessern.<br />

Während der Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Bestätigen