25 Februar 2024

Israelische Flugzeuge bombardieren ununterbrochen Gaza-Stadtteile den 142. Tag in Folge


Gaza, den 25. Februar /QNA/ Dutzende Palästinenser, darunter Kinder und Frauen, kamen am Samstag bei der 142 Tage andauernden Offensive der israelischen Besatzungstruppen gegen den Gazastreifen als Märtyrer ums Leben.
Die palästinensische Nachrichtenagentur "Wafa" berichtete, dass eine Reihe von Palästinensern als Märtyrer fielen und andere verletzt wurden, nachdem Israel erneut die westlichen Gebiete von Khan Yunis City und den Stadtteil Al-Sabra in Gaza-Stadt beschossen hatte.
Bei einem israelischen Angriff auf ein Haus im Al-Shaaf-Gebiet im Osten von Gaza-Stadt kam ein Palästinenser ums Leben und mehrere andere wurden verletzt.
Im Al-Zaytoun-Viertel im Süden von Gaza-Stadt kam es zu heftigen Zusammenstößen, bei denen Explosionen zu hören waren.
In Beit Lahia wurde ein Märtyrer nach der Bombardierung eines Hauses gefunden, und viele Menschen werden noch unter den Trümmern vermisst.
Am Samstagabend starben zwei Palästinenser als Märtyrer und vier weitere wurden verletzt, nachdem die israelische Besatzungsmacht das Lager Al-Shati im Westen des Gazastreifens bombardiert hatte.
In einer Erklärung des palästinensischen Gesundheitsministeriums hieß es, Israel habe in den letzten 24 Stunden acht Massaker an Familien im Gazastreifen verübt, bei denen 92 Menschen getötet und 123 verletzt wurden.
Seit dem Beginn der israelischen Aggression am 7. Oktober wurden 29.606 Märtyrer und 69.737 Verletzte gezählt.
News Bulletins
Meist gelesen
X

Cookies helfen uns, Ihre Erfahrung auf unser Website zu verbessern.<br />

Während der Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Bestätigen