23 September 2022

Großbritannien teilte die Senkung der Einkommen- und der Grundsteuern mit

arabische und internationale Nachrichten

London, der 23. September /QNA/ Das Vereinigte Königreich hat heute ein Bündel von Einkommens- und Grundsteuersenkungen angekündigt, um die Krise bei den Lebenshaltungskosten zu überwinden und das Wirtschaftswachstum anzukurbeln.
Zu den steuerlichen Anreizen, die der britische Finanzminister Kwasi Kwarteng vor dem britischen Parlament (House of Commons) bekannt gab, gehörte eine Senkung des Grundsteuersatzes von 20 % auf 19 % für Personen mit einem Jahreseinkommen von weniger als 50.000 Pfund und eine Senkung des Spitzensteuersatzes von 45 % auf 40 % für Personen mit einem Jahreseinkommen von mehr als 150.000 Pfund, was eine Steuersenkung für rund 31 Millionen Menschen zur Folge hat.
Kwarteng kündigte eine Senkung der Steuer auf den Immobilienerwerb an, indem er den Mindeststeueranspruch für Eigenheime von 250.000 Pfund anhob und den Mindeststeueranspruch für Erstkäufer von Eigenheimen von 300.000 Pfund auf 425.000 Pfund anhob.
Zu den von Kwarteng erwähnten Anreizen gehörte die Abschaffung der Obergrenze für die Gewinnbeteiligung von Bankmanagern: "Die Stärke der britischen Wirtschaft hing schon immer von einem starken Finanzdienstleistungsbereich ab, und wir wollen, dass die internationalen Banken hier Arbeitsplätze schaffen, hier investieren und in London Steuern zahlen und nicht in Paris oder Frankfurt oder New York". Kwarteng sagte, dass die von ihm bekannt gegebenen Steuersenkungen "das Steuersystem zu einem der wettbewerbsfähigsten und wachstumsfreundlichsten der Welt machen werden" und fügte hinzu, dass das neue Steuersystem "das Wachstum ankurbeln und der Wirtschaft insgesamt und dem Land zugute kommen wird"." ." Die Ankündigung des britischen Ministers erfolgte einen Tag, nachd dem die Bank von England bekannt gab, dass die britische Wirtschaft bereits in eine tiefe Rezession eingetreten ist, und für das dritte Vierteljahr des laufenden Geschäftsjahres (Juli bis September) eine Verringerung der Wirtschaftsleistung um etwa 0,1 % erwartet.
Die Bekanntgabe der Steuererleichterungen geschieht angesichts der schlimmsten Lebenskostenkrise, die das Land seit mehr als vier Jahrzehnten erlebt hat, da die Inflation die 9 %-Marke überschritten hat und bis Oktober nächsten Jahres auf über 11 % ansteigen dürfte.
Die Regierung von Liz Truss verfolgt einen wirtschaftlichen Ansatz, der auf der Senkung der Einkommenssteuer und der Unternehmensgewinne beruht, und stützt sich zur Deckung des Haushaltsdefizits auf eine verstärkte staatliche Kreditaufnahme, um die Krise der Inflation, der steigenden Energiepreise zu bekämpfen.
X

Cookies helfen uns, Ihre Erfahrung auf unser Website zu verbessern.<br />

Während der Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Bestätigen