11 Januar 2023

Eine Delegation des internationalen Verbandes der Gartenbauer prüft die Vorbereitungen Katars auf die Expo 2023 in Doha

Lokale

 

Doha, 11. Januar /QNA/ - Eine Delegation der internationalen Verbandes der Gartenbauer besuchte den Staat Katar ,um sich über die neuesten Vorbereitungen für die Ausrichtung der Expo 2023 Doha zu informieren, die vom 2. Oktober 2023 bis zum 28. März 2024 stattfinden wird, und sich über die Fortschritte des Stadtverwaltungsministeriums bei der Organisation und Überwachung der Ausstellung zu erkundigen.

Während einer Besichtigungstour durch mehrere Standorte besuchte die Delegation das Expo-Gebäude, das von grüner Begrünung bedeckt ist und in Form eines Hügels gebaut wurde, der sich harmonisch in die Naturlandschaft des Al Bidda Parks einfügt. In der Mitte des offenen, halbkreisförmigen Platzes, der an das Gebäude angrenzt, befindet sich ein Springbrunnen, während die Sitzplätze an den Seiten ein natürliches Amphitheater bilden, das von einer atemberaubenden Landschaft umgeben ist. Dies macht es zu einem idealen Ort für Zusammenkünfte im Rahmen der "Expo"-Aktivitäten.

Die Delegationsmitglieder informierten sich über die Entwicklung der Infrastruktur des Al Bidda Parks, in dem die Ausstellung "Expo 2023 Doha" sechs Monate lang stattfinden wird. Die Ausstellungsaktivitäten sind auf einer Fläche von 1,7 Millionen Quadratmetern geplant, die in drei Bereiche unterteilt ist, nämlich den internationalen Bereich, den Familienbereich und den Kulturbereich. Die Ausstellung wird auch ein breites Spektrum an Unterhaltung und Bildungsaktivitäten bieten, die Besucher und offizielle Delegationen aus den teilnehmenden Ländern, Geschäftsleute, Gartenbauinteressierte, Touristen, Familien und Kinder anziehen.

S.E. Herr Leonardo Capitano, Präsident des internationalen Verbandes der Gartenbauer, lobte die Ausstattung Katars für die Ausrichtung dieser Veranstaltung, die viele Besucher aus dem Staat Katar, der Region und der ganzen Welt anziehen wird, und betonte: "Dies ist eine außergewöhnliche Gelegenheit, die erste Weltgartenbauausstellung zu besuchen, die in einem Wüstengebiet stattfindet, und es ist klar, dass die Regierung des Staates Katar sich verpflichtet hat, diese Veranstaltung mit großem Erfolg zu krönen.

Seinerseits sagte Herr Tim Briercliff, Generalsekretär des internationalen Verbandes der Gartenbauer: Die Ausstellung wird die Länder der Welt an einem Ort zusammenbringen, um Ideen und Lösungen für die Zukunft zu erörtern, während sie gleichzeitig ein unvergleichliches Erlebnis für die Besucher bietet, und er brachte seine große Bewunderung für das bisher Erreichte und die laufenden Vorbereitungen zum Ausdruck. Er fügte hinzu: "Die Expo 2023 Doha wird ein Ereignis sein, auf das der Staat Katar noch viele Jahre lang stolz sein wird."


News Bulletins
X

Cookies helfen uns, Ihre Erfahrung auf unser Website zu verbessern.<br />

Während der Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Bestätigen