18 Januar 2023

Der Katar-Fonds für Entwicklung (QFFD) verlängert seine Verpflichtung zur Unterstützung des UNESCO-Fonds für den Schutz des kulturellen Erbes

Lokale

Doha, den 18. Januar /QNA/ Der Katar-Fonds für Entwicklung (QFFD) wird im Jahr 2023 einen Beitrag von 500.000 USD zur Unterstützung der UNESCO-Bemühungen um den Schutz der Kultur in Notsituationen bereitstellen, nachdem er zuvor schon einen Beitrag geleistet hat. Dieser Beitrag ist Teil des Engagements von QFFD zur Unterstützung des Notfallfonds für das Kulturerbe.
"Mit der Zunahme von Konflikten und Katastrophen verliert die Welt nicht nur die außergewöhnlichen Aufzeichnungen unserer letzten Kultur, die einen erheblichen geschichtlichen, ästhetischen und wissenschaftlichen Wert haben, sondern auch eine hervorragende Gelegenheit für wesentliche Ressourcen für eine nachhaltige Entwicklung in vielen Gemeinschaften. Dabei hilft die Erhaltung des kulturellen Erbes nach Kriegen und Katastrophen dem Zusammenhalt der Gemeinschaften und unterstützt den Wiederaufbau und die Widerstandsfähigkeit der betroffenen Gesellschaft. Wir sind überzeugt, dass wir mit diesem Beitrag eine Rolle bei der Bewahrung des kulturellen Erbes spielen werden, das aufgrund von Katastrophen, Konflikten und Vernachlässigung droht, unwiederbringlich verloren zu gehen", so Sultan Al Aseeri, stellvertretender Generaldirektor für Projekte beim QFFD.
" Der Notfallfonds für das Kulturerbe der UNESCO hat 79 Länder dabei unterstützt, gefährdetes Kulturerbe einzuschätzen, zu sichern und zu schützen sowie kulturelles Leben und schöpferische Fähigkeiten zu fördern. Dank des Schutzes der Kultur ist der Fonds ein wichtiges Hilfsmittel für die UNESCO, um in Krisenzeiten schnelle Bereitschafts- und Reaktionsmaßnahmen zu ergreifen, die zum sozialen Zusammenhalt beitragen und Gemeinschaften beim Aufbau ihrer Widerstandsfähigkeit behilflich sind. In diesem Zusammenhang möchte ich das jahrelange Engagement von Katar würdigen und begrüße seinen erneuten Beitrag. Ich würde auch gerne die Gelegenheit dazu nutzen, andere Partner aufzufordern, sich unseren Maßnahmen zur Stützung der UNESCO im Jahr 2023 anzuschließen", erklärte der stellvertretende Generaldirektor für Kultur bei der UNESCO, Ernesto Ottone Ramirez.
Dieser Beitrag von QFFD kommt zu den bisherigen Beiträgen hinzu, die sich seit 2015 auf insgesamt 4 Mio. USD belaufen und das Engagement des Staates Katar für die Bewahrung von Frieden und Sicherheit weltweit erklären.
Der 2015 eingerichtete Notfallfonds für das Kulturerbe dient der Hilfe für Länder bei der Erhöhung ihrer Bereitschafts- und Reaktionskapazitäten zur Vorbeugung, Milderung oder Wiederherstellung, wenn die kulturhistorischen Schätze von Konflikten und Katastrophen betroffen sind.
X

Cookies helfen uns, Ihre Erfahrung auf unser Website zu verbessern.<br />

Während der Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Bestätigen