21 Januar 2023

Die 42. Sitzung des Rates der arabischen Minister für soziale Angelegenheiten findet in Doha statt


Doha, den 21. Januar /QNA/ Am 25. und 26. Januar findet in Doha die 42. Sitzung des Rates der arabischen Minister für soziale Angelegenheiten statt, der eine zweitägige Vorbereitungssitzung für hochrangige Beamte vorausgeht.
Auf der 42. Sitzung des Rates der arabischen Minister für soziale Angelegenheiten wird eine Reihe von wichtigen Themen besprochen, die eine vorrangige Bedeutung für die gemeinsame arabische Arbeit im Bereich der sozialen Entwicklung haben, insbesondere das zweite arabische Jahrzehnt für Behinderte 2023-2032 und der zweite arabische Bericht über das Phänomen der mehrdimensionalen Armut.
Gegenüber QNA würdigte Tareq Al Nabulsi, Fachsekretär des Arabischen Ministerrats für Soziale Angelegenheiten, die Bemühungen des Staates Katar, dieses wichtige Treffen mit Erfolg für den sozialen Entwicklungsprozess in der arabischen Region vorzubereiten und auszurichten.
Dazu gehören vor allem die Fortsetzung des Aktionsplans für nachhaltige Entwicklung 2030, insbesondere dessen soziale Aspekte, die sich auf das Leben der arabischen Bürgerinnen und Bürger auswirken. Darüber hinaus werden Themen behandelt, zum Beispiel Menschen mit Behinderungen, die marginalisiert und benachteiligt leben, und Möglichkeiten, ihre Integration in allen Bereichen des öffentlichen Lebens sicherzustellen. Die 42. Sitzung wird zudem über Fragen im Zusammenhang mit der Bekämpfung der Armut in ihren verschiedenen Formen zur Sprache kommen.
Ferner führte er aus, dass das Treffen eine Gelegenheit sei, sich bei den arabischen Ministern für soziale Angelegenheiten über die erfolgreichen Erfahrungen des Staates Katar im Entwicklungs- und Sozialbereich und seine zukunftsweisende Initiative zur Befähigung von Behinderten zu informieren, insbesondere über die Einrichtungen, die der Staat Katar während der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Katar 2022 für Behinderte zur Verfügung gestellt hat, die bisher beispiellos geblieben seien.
Abschließend erklärte Al Nabulsi gegenüber QNA, dass die Ergebnisse dieser Sitzung dem kommenden arabischen Gipfel vorgelegt werden.
Anlässlich dieser Sitzung wird ein Koordinierungstreffen der Minister für soziale Angelegenheiten der Staaten des Golf-Kooperationsrates stattfinden, ebenso wie die Sitzung der 78. Sitzung des Exekutivbüros des Rates der arabischen Minister für soziale Angelegenheiten, dem Saudi-Arabien, Oman, Ägypten, Irak, Sudan, Dschibuti und Somalia angehören, und zwar in Anwesenheit des Staates Katar, das diese Tagung leitet.
X

Cookies helfen uns, Ihre Erfahrung auf unser Website zu verbessern.<br />

Während der Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Bestätigen