23 Januar 2023

Die Ministerin für Sozialentwicklung und Familie eröffnet die dritte Jahresmesse für private Organisationen und Institutionen


Doha, den 23. Januar /QNA/ IE, die Ministerin für Sozialentwicklung und Familie, Maryam bint Ali bin Nasser Al Misnad, eröffnete am Montag die dritte jährliche Ausstellung privater Organisationen und Institutionen.
Die Ausstellung wird in Zusammenarbeit mit dem Ministerium für Stiftungen und islamische Angelegenheiten - vertreten durch die Generalverwaltung für Stiftungen, Qatar Charity (QC), und der Stiftung Kulturdorf, Katara, geführt. Die dritte Austragung der Ausstellung ist eine Fortsetzung des Erfolges der beiden vorangegangenen Austragungen bei der Erreichung der Hauptziele. Es geht darum, das Publikum mit dem Angebot der in Katar tätigen gemeinnützigen Organisationen bekannt zu machen, die Zivilgesellschaft zu motivieren, herausragende Nachhaltigkeitsleistungen zu erbringen, und die kollektive und freiwillige Arbeit sowie die Beteiligung der Gemeinschaft zu fördern.
Nach Auffassung des Leiters der Abteilung für private Organisationen und Institutionen beim Ministerium, Naji Abd Rabbo Al Aji, besteht das Ziel der Ausstellung darin, der Gemeinschaft nützliche Produkte und Aktivitäten vorzustellen, die in Partnerschaft und mit Unterstützung des öffentlichen und privaten Bereichs durchgeführt werden.
Gegenüber QNA erklärte er, dass die Partnerschaft zwischen dem öffentlichen und dem privaten Bereich zu Programmen und Aktivitäten führe, die der Gesellschaft zugute kämen, da es eine große Vielfalt an Organisationen gebe, sei es auf beruflicher, kultureller, wissenschaftlicher oder erzieherischer Ebene.
Er wies darauf hin, dass die Ausstellung beabsichtigt, zivilgesellschaftliche Organisationen zu ermutigen und dazu zu motivieren, bedeutende Anstrengungen zu machen, herausragende Leistungen im Bereich der Nachhaltigkeit zu vollbringen, soziale und ehrenamtliche Arbeit in allen sozialen Bereichen zu fördern und zu unterstützen, die Beteiligung der Gemeinschaft zu beleben und die Verantwortlichkeiten und Rollen einer effektiven sozialen Partnerschaft zwischen staatlichen und zivilgesellschaftlichen Institutionen zu erweitern bzw. zu bewerben, um die soziale Verantwortung zu vertiefen.
Er ergänzte, dass das Gesetz die Arbeit privater Organisationen regle und sie ermächtige, ihre Arbeit auszuführen, und führte weiter aus, dass das Ministerium für Sozialentwicklung und Familie allen Organisationen die Möglichkeit gebe, frei zu arbeiten, sofern sie das Gesetz, das die Arbeit der zivilgesellschaftlichen Organisationen in Katar regelt, nicht verletzen.
Er brachte seine Hoffnung zum Ausdruck, dass die Ausstellung den Beginn eines Wettbewerbs zwischen den Organisationen bilde, um qualitative Initiativen im Dienste der Öffentlichkeit zu ergreifen, jede in ihrem Fachbereich. So gibt es eine Vielzahl von Organisationen, die an der Ausstellung teilnehmen, einschließlich der Bereiche Beruf, Erziehung, Kultur und soziale Dienste.
SE, Generaldirektor der Abteilung für Stiftungen im Ministerium für Stiftungen und islamische Angelegenheiten, Scheich Khalid bin Mohammed bin Ghanim Al-Thani, merkte an, dass die jährliche Ausstellung den Austausch von Fachwissen zwischen den verschiedenen Organisationen und eine erneute Präsentation der bisher erlangten Ergebnisse bezwecke, und würdigte die Bemühungen des Ministeriums für Sozialentwicklung und Familie, eine so bedeutende und ausgezeichnete Ausstellung zu organisieren.
In einer exklusiven Erklärung an QNA sagte Seine Exzellenz, dass die Unterstützung und Partnerschaft der Generaldirektion für Stiftungen beim Ministerium für Stiftungen und islamische Angelegenheiten für die Ausstellung eine Errungenschaft der Integration zwischen den Regierungsbehörden, der Unterstützung für zivile Institutionen und der Umsetzung des Slogans (Stiftungen sind eine Gemeinschaftspartnerschaft) sei.
Die stellvertretende Direktorin der Abteilung für Familienangelegenheiten des Ministeriums für Sozialentwicklung und Familie erklärte ihrerseits, dass diese Veranstaltung Teil des Bestrebens des Ministeriums sei, die Arbeit dieser privaten Organisationen und Institutionen zu optimieren und zu aktualisieren. Außerdem solle ihr wichtigstes Ergebnis in der Gemeinschaft - insbesondere bei nationalen Projekten - hervorgehoben werden, um die Teilnehmer zu ermutigen und sie zu motivieren und der Gesellschaft die herausragende Rolle zu vermitteln, inwiefern diese Organisationen bei Projekten eine wichtige Position einnehmen. Sie erinnerte daran, dass ein Teil der Bemühungen des Ministeriums im Dienste der Gesellschaft darauf beruht, private Organisationen, deren Werbekampagnen und Beratungsprogramme zu unterstützen und sie zum Dienst an der gesellschaftlichen Entwicklung zu bewegen.
Die Leiterin des Verwaltungsrats der Autismusgesellschaft Katars, Scheicha Jawaher Fahad Al-Thani, betonte ihrerseits die Bedeutung der Teilnahme der Autismusgesellschaft Katars an der Messe, da das Ziel ihrer Teilnahme die Integration autistischer Behinderter in die Gesellschaft sei. Sie sagte, dass die aktuelle Neuigkeit der Katarischen Autismus-Gesellschaft sich auf die Einführung von Robotern für Autisten beziehe, die sie an ihren täglichen Aktivitäten teilhaben lassen, sei es zu Hause oder im Freien, um ihnen psychologisch und psychisch zu helfen.
Unter dem Slogan " Meine Organisation im Dienste der Gemeinschaft" wurden auf der Ausstellung wettbewerbsfähige Programme und Initiativen in allen Bereichen vorgestellt und die Zahl der Teilnehmer aus allen Verbänden und Organisationen erhöht, um das Bewusstsein für private Organisationen und ihre wichtige Rolle im Dienste der Gemeinschaft zu schärfen.
Dank der Ausstellung ist es möglich, produktive Projekte zu werben und die Entstehung von neuen Initiativen zu fördern, die der Gemeinschaft dienen und Beschäftigungsmöglichkeiten bieten.
X

Cookies helfen uns, Ihre Erfahrung auf unser Website zu verbessern.<br />

Während der Nutzung unserer Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Bestätigen